2. Dezember 2020
Ruherstandspfarrer Johann Menzinger verstorben

Mit seiner wunderbaren, lebensfrohen und sympathischen Art wird er uns immer in sehr guter Erinnerung bleiben. Er konnte mühelos eine vollbesetzte Kirche zum Lachen bringen und lebte uns vor, wie fröhlich man mit Gottvertrauen allen Problemen des Lebens gegenüberstehen kann.

Wir danken Gott, dass wir ihn kennenlernen durften und ein Stück seines Lebens mitgegangen sind. Oh Herr gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm.

Am Donnerstag, den 3. Dezember werden um 15 Uhr alle Glocken unserer Pfarreiengemeinschaft für Johann Menzinger läuten. Lasst uns gemeinsam um diese Zeit an ihn denken!

29. November - 24. Dezember 2020
Digitaler Adventskalender
Bis einschließlich Heiligabend haben wir für Sie täglich eine kleine Überraschung vorbereitet.
23. November 2020
Plätzchenverkauf
Nach den Gottesdiensten in der Stadtpfarrkirche St. Jakob am Samstag, 5. Dezember, und Sonntag, 6. Dezember, werden wieder die beliebten hausgemachten Plätzchen zum Kauf angeboten. Mit dem Erlös wird das Schulprojekt des Stadtkaplans Isaac Shityo in Nigeria unterstützt. Die Plätzchen können auch beim Mesner in der Sakristei erworben werden.
22. November 2020
Online-Anmeldung zu den Gottesdiensten an Weihnachten
Für alle Gottesdienste vom Heiligen Abend, 24. Dezember 2020, bis Sonntag, 27. Dezember 2020, ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann online vorgenommen werden oder im Pfarrbüro.
22. November 2020
Pfarrbrief zu Advent / Weihnachten
Der aktuelle Pfarrbrief zur Advents- und Weihnachtszeit ist erschienen.
28. Oktober 2020
Hinweise für die Teilnahme an Gottesdiensten
  • Es werden Kontaktdaten der Besucher erfasst.
  • Kommen Sie deshalb bitte frühzeitig!
  • Während des Gottesdienstes besteht Maskenpflicht!
  • Es finden keine gemeinsamen Rosenkranzgebete statt.
  • Bitte beachten Sie die Bestimmungen bzgl. Corona
3. Juni 2020
Messbestellungen in der PG Schrobenhausen
Nachdem bei den Gottesdiensten auch weiterhin die Besucherzahlen beschränkt bleiben, werden die bereitsbestellten Messintentionen nicht automatisch an den festgelegten Tagen gelesen. In allen Kirchen liegen Formulare auf, mit denen bereits bestellte Intentionen verlegt werden können, gerne kann die Verlegung auch per Mail erfolgen. Die Formulare können in den Kirchen und im Briefkasten im Pfarrbüro abgegeben werden. Ab sofort sind auch wieder neue Messbestellungen möglich. Momentan bleibt die Zahl der Messbestellungen aber auf die Verstorbenen von zwei Familien pro Gottesdienst begrenzt. Wenn die Beschränkung der Besucherzahlen aufgehoben wird, werden die Gebetsanliegen wieder zu den vereinbarten Terminen gelesen.